Willkommen...

Sanitätsdienst Enduro 2002

Sanitätsdienstliche Absicherung Enduro

Sanitätsdienst Enduro 2010

...auf den Seiten der DRK Bereitschaft Frickenhausen.

Die DRK Bereitschaft Frickenhausen wurde 1913 gegründet und besteht heute aus drei Zügen mit insgesamt 80 aktiven Mitgliedern. Die ehrenamtlichen Helfer sind an Blutspendeaktionen, Sanitätsdiensten und Einsätzen, im Bereich der Ausbildung und an zahlreichen weiteren Aktivitäten beteiligt. Erreichbar sind wir unter der E-Mail Adresse info@drk-frickenhausen.de

Unter dem Menüpunkt Galerie befinden sich Bilder zu den verschiedenen Aktivitäten der DRK Bereitschaft Frickenhausen.

Aktivitäten unserer Jugendgruppen sind unter Jugendrotkreuz zu finden.

Unsere Jahreszeitung gibt Auskunft über die Tätigkeiten im vergangenen Jahr:

Altkleider- und Altpapiersammlung
Am Samstag, 08.10.2016 sammelt die DRK Bereitschaft Frickenhausen Altkleider und Altpapier in allen drei Ortsteilen. Säcke für Altkleider werden rechtzeitig vorher an alle Haushalte verteilt. Sollte erhöhter Bedarf bestehen, können Säcke bei der Bereitschaftsleitung angefordert werden:

E-Mail: info@drk-frickenhausen.de, Telefon: 07022-948896.

Beginn der Sammlung ist um 08:00 Uhr. Bitte Altpapier gebündelt und Altkleider in Säcke verpackt am Straßenrand bereitstellen.
Sommerferienprogramm 2016: Ein Tag beim JRK
Bericht zum Sommerferienprogramm des JRK Linsenhofen: Ein Tag beim Jugendrotkreuz.
Jugendliche im Einsatz
JRK Linsenhofen vor dem Frühstück in Kohlberg

JRK Linsenhofen vor dem Frühstück in Kohlberg

6. Auflage des Projekts „Berufsfeuerwehrtag Neuffener Tal“ 2015

Am 19. September war es für 12 Jugendliche und deren Betreuer des JRK Linsenhofen mal wieder an der Zeit früh aus den Federn zu schlüpfen und pünktlich um 8:00Uhr im DRK-Heim in Frickenhausen das Lager aufzuschlagen.

Grund dafür war die 6. Auflage des Projekts „Berufsfeuerwehrtag Neuffener Tal“ 2015. Bei diesem Projekt bekommen die Jugendlichen der Jugendfeuerwehren Frickenhausen, Beuren, Kohlberg und Neuffen sowie des JRK Linsenhofen 24 Stunden lang einen möglichst realistischen Einblick in die Arbeit eines Feuerwehrmannes oder eines Rettungsdienstmitarbeiters.

Hier der ausführliche Bericht.